Antragstellung durch Sorgeberechtigte

Sehr geehrte Eltern,
mit dem Schulleiterbrief zur Umsetzung der 15. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 23.11.2021 möchten wir Ihnen Folgendes mitteilen:

Befreiung von der Präsenzpflicht

Die Schulpflicht wird weiterhin regelhaft durch den Unterrichtsbesuch in der Schule erfüllt.

Alle Schülerinnen und Schüler können durch die Erziehungsberechtigten von der Präsenzbeschulung schriftlich abgemeldet werden. Bei geteiltem Sorgerecht bedarf es einer einvernehmlichen Erklärung der Erziehungsberechtigten. Die Abmeldung muss durch Belange des Infektionsschutzes begründet sein. Ein etwaiges Ab- und Anmelden für einzelne Wochentage kommt nicht in Betracht. Die Kinder und Jugendlichen verbringen dann die Lernzeit zu Hause. Einen Anspruch auf Beschulung der Schülerinnen und Schüler durch Lehrkräfte – wie im Präsenzunterricht – gibt es jedoch nicht. Das in der angespannten Situation von den Schulen nicht zu leisten. Wie im vergangenen Schuljahr erhalten die Schülerinnen und Schüler Aufgaben zur häuslichen Bearbeitungen (Hausaufgaben).

Vorgezogene Weihnachtsferien

Darüber hinaus hat die Landesregierung entschieden, den Beginn der Weihnachtsferien nach vorn  zu verlegen. Der letzte Schultag im Kalenderjahr 2021 ist Freitag, der 17.12.2021.

Wie im vergangenen Schuljahr soll die Verlängerung der Ferien dazu beitragen, die Infektionsketten durch eine längere Reduzierung der Kontakte zu brechen. Wie an allen Ferientagen ist auch an den Ferientagen 20., 21. und 22.12.2021 die Betreuung durch die Horte gewährleistet.

Tägliche Testung

Die tägliche Testung an unserer Schule, bleibt bis auf Weiteres, bestehen.

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Carola Schumann