Wechselschuhe

Liebe Schüler, die Herbstferien sind leider schon wieder zu Ende.
Traditionell beginnen wir nun, die dicken Schuhe/ Stiefel in der Schule gegen bequemere Wechselschuhe auszutauschen. Rechtzeitig hat die Gemeinde für unsere neuen Spinde Einlegeschalen besorgt, die die Spinde vor Nässe und damit vor Rost schützen. Bitte bringt Hausschuhe bzw. Sandaletten mit, damit nur eure Köpfe und nicht die Füße im Unterricht qualmen!

Mehr bewegen- besser essen!

Dies war das Motto unseres zweitägigen Herbst-Projekts. Am 16. Oktober haben wir sehr viel über eine gesunde Ernährung erfahren sowie die Bausteine einer Ernährungspyramide kennengelernt. Wir haben verstanden, wie wichtig das Frühstück vor der Schule ist und uns dann theoretisch und praktisch eine leckere Pausenmahlzeit zusammengestellt. Dabei möchten wir uns bei BÖRDEGRÜN und REAL bedanken, die uns einige Lebensmittel gesponsert haben.

Nach einer Bewegungspause konnten wir ein vielfältiges Bastelangebot nutzen. Dabei entstanden Platzdeckchen, Lesezeichen, Laternen und Herbstdekorationen.

Mehr bewegen – besser essen! Tag 2

Am 17. Oktober sprachen wir im 1. Block über uns. Jeder kennt seine Schwächen, aber welche Stärken habe ich? Wie helfen sie mir, meine Ängste zu überwinden. Mit Hilfe verschiedener sozialer Spiele haben wir uns besser kennengelernt. Stolz zeigten sich viele über die positiven Eigenschaften, die die Mitschüler ihnen zuordneten.

Die nächsten drei Stunden standen an diesem Tag unter dem Motto “Bewegung und Entspannung”. Beides gehört zu einem guten Tagesrhythmus. In einem Kraft-Parcours, einem Geschicklichkeits- Parcours, beim Crosslauf und auf einer Hüpfburg der SPORTJUGEND BÖRDE konnte jeder sein Talent entdecken und danach erfahren, wie er seine Körperseiten koordinieren kann bzw. mit einer Fantasiereise entspannt. Strahlende Kinderaugen waren eine Bestätigung für dieses gelungene Projekt.

Unser traditionelles Drachenfest auf dem Wartberg wurde in diesem Jahr nach einer Zitterpartie doch noch mit Sonnenschein und reichlich Wind zu einem geselligen Beisammensein. Die Feuerwehr sorgte zur Freude der Kinder für eine nasse Überraschung!

Ein Dank geht an alle Eltern und Großeltern, die unser Projekt mit ihrem Einsatz unterstützt haben!

Wir waren in der Oper!

Wir Schüler der 4. Klassen besuchten am 11. Oktober 2013 das Theater Magdeburg. Dort sahen wir die Oper “Der fliegende Holländer”.

Diese Oper war speziell für Kinder aufbereitet worden. Schon im letzten Sommer besuchten wir als 3. Klassen Workshops, in denen wir mit den Inhalten der Oper vertraut gemacht wurden und studierten zusätzlich einige Lieder ein. Zur Aufführung im Oktober brachten wir alle ein selbst gebasteltes Requisit, ein Grammofon, mit. Im Verlauf der Aufführung haben alle Kinder mehrmals als Chor mitgesungen und dabei ihr Grammofon geschwenkt. Beeindruckt waren wir vor allem vom Bühnenbild, den Kostümen der Schauspieler und unserem Choreinsatz. Alle haben neue Erfahrungen gesammelt und können in Zukunft mitreden, wenn von einer Oper die Rede ist.

Eure 4. Klassen

Herbstprojekt / Drachenfest

Unser diesjähriges Herbstprojekt  “Mehr bewegen – besser essen!” findet am 16. und 17.Oktober 2013 statt. Mehr Informationen dazu findet ihr auf der Seite: Projekte/Organisation.

Den Abschluss dieser Tage bildet wieder unser Drachenfest auf dem Wartberg. Ab 16.00 Uhr könnt ihr am Donnerstag gemeinsam mit euren Familien eure Drachen steigen lassen. Für das leibliche Wohl sorgt der BÖRDELÜMMEL.

 

Wir beim SCM!

Am 29.September war es endlich soweit! Als Sieger des Schul-Cups 2013 durften wir beim Spiel SCM gegen TBV Lemgo mit den Spielern einlaufen. Extra für diesen Anlass bekam jeder Handballer ein Trikot und eine passende Sporthose, die wir nun zu jedem sportlichen Anlass voller Stolz tragen. Es war nur noch auszulosen, wer den SCM begleiten durfte! Eine Schätzfrage sollte dies klären. Wie viele Tore hat der SCM in dieser Saison bisher erzielt? Hättet ihr es gewusst?
Mit unserem Tip von 180 Toren waren wir sehr nah an den 177 erzielten Toren und gewannen. Mehr brauchen wir euch nicht erzählen. Unsere Begeisterung könnt ihr unseren Gesichtern ablesen. Da konnte uns nicht einmal die knappe Niederlage (33:34) des SCM unsere gute Laune verderben.